Podologische Praxis Kerstin Holota
Podologische Praxis Kerstin Holota

 

Was ist Podologie?

 

 

Die podologische Behandlung ist eine präventive, therapeutische und rehabilitative

 

Behandlung am gesunden, von Schäden bedrohten oder bereits geschädigten Fuß.

 

 

Die Podologie grenzt sich  deutlich  von der reinen Fußpflege ab, die  von Fußpflegern ohne

 

geregelte staatliche Ausbildung  praktiziert wird.

 

 

Der Beruf des Podologen ist ein Gesundheitsfachberuf, er zählt zu den

 

medizinischen Heilberufen. Die Maßnahmen von Podologen sind vielfältig und

 

ergeben sich aus den Gebieten der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie,

 

Chirurgie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative therapeutische

 

Maßnahmen rund um den Fuß. Podologen sind aufgrund des Podologengesetzes

 

(PodG) als medizinischer Fachberuf und nichtärztlicher Heilberuf definiert. Die

 

meisten Podologen sind mit Kassenzulassung tätig, da Diabetiker mit Folgeschäden

 

am Fuß im Sinne eines Diabetischen Fußsyndroms (DFS) - als bislang einzige

 

Gruppe - von den Krankenkassen, gesetzlich wie privat, eine Heilmittelverordnung

 

zur podologischen Komplexbehandlung vom Arzt erhalten können.

 

 

Für NICHT-Diabetiker besteht die Möglichkeit einer podologischen Behandlung mit

 

Privatrezept.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Podologie